<span class="fancy-title">Fr. Alphonse in Jerusalem</span><span class="fancy-title">Ein neues Noviziat!</span><span class="fancy-title">Fr. Alphonse</span><span class="fancy-title">Maria erscheint Alphonse</span><span class="fancy-title">Fr. Theodore</span><span class="fancy-title">Sr. Trudy mit Kindern</span><span class="fancy-title">Früherer trugen wir Tracht, heute...</span><span class="fancy-title">...und heute tragen wir T-Shirts!</span><span class="fancy-title">Besuch aus Österreich</span><span class="fancy-title">Freude am Fest der Ersten Gelübte von Sr. Wafaa</span><span class="fancy-title">Gemeinschaft in Kairo von damals</span><span class="fancy-title">Gemeinschaft in Kairo heute</span><span class="fancy-title">Sr. Trudy mit palästinensischen MitarbeiterInnen im Ecce Homo</span><span class="fancy-title">Solidarität über'n Zaun - KIZ</span>
<span class="fancy-title">Ch. de Foulcauld</span><span>„Mein Gott, ich bitte Dich um die Gnade, mir das dauerhafte Gefühl Deiner Gegenwart zu verleihen, Deiner Gegenwart in mir ... </span> <span class="fancy-title">Ch. de Foulcauld</span><span>„Mein Gott, wenn es Dich gibt, lass mich dich erkennen.“ </span> <span class="fancy-title">Fr. Theodore</span><span>„Ich habe eine Vorliebe für die Kinder Ismaels. Wir sind ja mehr oder weniger Cousins. So lasst uns für Ismael ... </span> <span class="fancy-title">Ch. de Foulcauld</span><span>„Gott ist heute mit uns, genügt das nicht?“ </span> <span class="fancy-title">Fr. Theodore</span><span>„Ich rate euch, gebt umsichtig Acht auf eure Gesundheit.“ </span> <span class="fancy-title">Edith Stein</span><span>„Durch die Selbsterkenntnis nähern wir uns Gott. Darum wird sie niemals überflüssig.“ </span> <span class="fancy-title">Fr. Theodore</span><span>„Ich gründete meine Zuversicht in Gott und Gott hat mich nie enttäuscht.“ </span> <span class="fancy-title">Ch. de Foulcauld</span><span>„Der Glaube der Moslems hat mich wieder zu meinem Glauben geführt!“ </span> <span class="fancy-title">J.H. Newmann</span><span>„Gott nimmt uns die Last des Lebens nicht ab, aber er gibt die Kraft zum Tragen.“ </span> <span class="fancy-title">Ignatius v. Loyola</span><span>"Nur wenige Menschen ahnen, was Gott aus ihnen machen würde, wenn sie sich IHM ganz überließen." </span> <span class="fancy-title">Fr. Theodore</span><span>„Je älter ich werde, um so mehr bin ich davon überzeugt, dass die Arbeit von Sion eine Aufgabe des Augenblicks ... </span>

Projekt „Hoffnung“

toilette-92x92

Stehtoilette in gefliestem Bad

Das Projekt „Hoffnung“ wurde umgesetzt. Da geht es darum, Familien bei der Verbesserung ihrer Wohnungen, dem Einbau von Toiletten, oder dem Einleiten von Wasser und Strom zu unterstützen.

Die ersten Toiletten sind im Bau. Das ist ja so eine Sache: da wird zuerst ein riesiges Loch (Senkgrube) ausgehoben, 3 – 4 Meter tief, bis man zum Grundwasser kommt. Dann wird dieses Loch mit gebrannten Ziegeln ausgemauert und mit einer Zementdecke geschlossen. In einer Ecke des Hauses wird dann ein kleiner Raum abgeteilt für die Toilette Diese wird durch das Abwasserrohr mit dem ausgegrabenen Loch verbunden. Darin verschwindet nun alles Abwasser. Das alles kostet rund 500 LE (= ca. $ 190,00) Auf dem Plan sind ca. 40 Familien, die mit diesem Projekt Unterstützung finden, so Gott will. Nicht alle bekommen Toiletten, aber ein paar Familien brauchen ganz dringend eine Toilette, da die Mädchen erwachsen werden und nicht wissen, wo sie hingehen sollen.