<span class="fancy-title">Fr. Alphonse in Jerusalem</span><span class="fancy-title">Ein neues Noviziat!</span><span class="fancy-title">Fr. Alphonse</span><span class="fancy-title">Maria erscheint Alphonse</span><span class="fancy-title">Fr. Theodore</span><span class="fancy-title">Sr. Trudy mit Kindern</span><span class="fancy-title">Früherer trugen wir Tracht, heute...</span><span class="fancy-title">...und heute tragen wir T-Shirts!</span><span class="fancy-title">Besuch aus Österreich</span><span class="fancy-title">Freude am Fest der Ersten Gelübte von Sr. Wafaa</span><span class="fancy-title">Gemeinschaft in Kairo von damals</span><span class="fancy-title">Gemeinschaft in Kairo heute</span><span class="fancy-title">Sr. Trudy mit palästinensischen MitarbeiterInnen im Ecce Homo</span><span class="fancy-title">Solidarität über'n Zaun - KIZ</span>
<span class="fancy-title">Fr. Theodore</span><span>„Ich habe eine Vorliebe für die Kinder Ismaels. Wir sind ja mehr oder weniger Cousins. So lasst uns für Ismael ... </span> <span class="fancy-title">Ch. de Foulcauld</span><span>„Gott ist heute mit uns, genügt das nicht?“ </span> <span class="fancy-title">Fr. Theodore</span><span>„Ich rate euch, gebt umsichtig Acht auf eure Gesundheit.“ </span> <span class="fancy-title">Edith Stein</span><span>„Durch die Selbsterkenntnis nähern wir uns Gott. Darum wird sie niemals überflüssig.“ </span> <span class="fancy-title">Fr. Theodore</span><span>„Ich gründete meine Zuversicht in Gott und Gott hat mich nie enttäuscht.“ </span> <span class="fancy-title">Ch. de Foulcauld</span><span>„Der Glaube der Moslems hat mich wieder zu meinem Glauben geführt!“ </span> <span class="fancy-title">J.H. Newmann</span><span>„Gott nimmt uns die Last des Lebens nicht ab, aber er gibt die Kraft zum Tragen.“ </span> <span class="fancy-title">Ignatius v. Loyola</span><span>"Nur wenige Menschen ahnen, was Gott aus ihnen machen würde, wenn sie sich IHM ganz überließen." </span> <span class="fancy-title">Fr. Theodore</span><span>„Je älter ich werde, um so mehr bin ich davon überzeugt, dass die Arbeit von Sion eine Aufgabe des Augenblicks ... </span>

Neuigkeiten

tarjeta-noviciado-1

Chanukka und Weihnachten

Channukah und Weihnachten werden oft zur gleichen Zeit im Kalenderjahr gefeiert. Folgende Gedanken laden uns ein hinzuhören, wie diese zwei Feste ein Echo aufeinander geben. Das Licht… denn Chanukkah wird mit Lichtern gefeiert, acht kleinen Flammen, die jeweils während der ... Weiterlesen...

151120_victoria_alejandra_006

Wenn eine Ägypterin jodelt!

Den Jesuitenpater Werner Hebeisen besuchten kürzlich zwei Novizinnen der Sionsschwestern aus Ägypten und Guatemala. Gemeinsam wurde musiziert und auch gejodelt. Der Jesuit P. Werner Heb­eisen ist weit und breit als herausragender Musiker bekannt.  Kürzlich besuchten ihn zwei Novizinnen der Sionsschwestern, ... Weiterlesen...

com_krakaur-150x150

„Jeder Mensch lächelt in derselben Sprache“

12. Oktober 2015 Die Gemeinschaft in Krakau wurde 2004 gegründet. Der 10. November war der offizielle Beginn der Gemeinschaft „Notre Dame de Sion“ in Krakau; das Datum steht in dem Begrüßungsschreiben von Krakaus Kardinal Franciszek Macharski. Sr. Ania (aus Polen) ... Weiterlesen...

Sr. Trudy mit palästinensische MitarbeiterInnen des Hauses

Gedanken aus dem Ecce Homo, Oktober 2015

Ich grüße jeden von Euch mit einem schweren Herzen, während ich mit den Menschen dieses Landes durch die Territorien & Jerusalem gehe, in diesen Wochen der Gewalt. Ja, es ist eine Tragödie: was man durch Verhandlungen hätte kontrollieren können, hat ... Weiterlesen...

Gedanken

krakau_synagoge

Krakau und die Jüdische Bevölkerung in Polen

Mein Name ist Alejandra, und ich bin aus Guatemala. Ich sammle apostolische Erfahrungen in Krakau. Ich habe einige Bücher gelesen, einige Synagogen und das jüdische Viertel in Krakau besucht, und ich arbeite als Freiwillige im Jüdischen Galizien-Museum mit. Zuerst möchte ... Weiterlesen...

IMG_3550

Sukkot

Die Wurzel des Wortes “Sukkot” bedeutet Bedecken, Behüten, Vorläufiges. Das Wichtigste daran ist also das Dach aus Blättern. Eine Sukka ist eine Bude oder eine Hütte. Sie wurde verwendet, um die Herden zu beherbergen (Gen 33,17), oder um sie während ... Weiterlesen...

koran_05

Id al-Adha

Das islamische Opferfest ist neben dem Ramadanfest Id – Al- Fitr das bedeutendste Fest der islamischen Welt und wird am 10. Tag des Wallfahrtsmonats, am Ende des Hadsch (Wallfaht), begangen. Das Schlachtopferfest wird auch großes Fest genannt, im Gegensatz zum ... Weiterlesen...

shofar_rosh_hashana_01

Jom Kippur

Der Versöhnungstag am 10.Tischri Das jüdische Neujahrsfest führt unmittelbar hinein in die zehn Bußtage, die schließlich in den Versöhnungstag, Jom Kippur, einmünden und darin ihren Höhepunkt finden. Die Bibel erzählt in Levitikus 16, wie dieser Tag zu der Zeit gefeiert wurde, ... Weiterlesen...

Yom_Kippur

Rosh ha-Schanah – jüdisches Neujahr

Rosch ha-Schanah der „Kopf des Jahres“ Am 1. und 2. Tischri, dem 7. Monat des jüdischen Jahres, ist das wichtigste Neumondfest. Mit ihm beginnt die jüdische Kalenderzählung ab der Erschaffung der Welt. Im Jahre 2011: 28. September (Vorabend), 29.-30.September (1. ... Weiterlesen...